Einleitung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Obstgenossen und Obstgenossinnen,
lange vor ihrem Erscheinen, schon mehrfach von der pseudonationalen Splittergruppe NPD jämmerlich persifliert, ist sie endlich verfügbar: Die einzig wahre Schulhofkompaktscheibe (neudeutsch: Schulhof-CD) der einzig wahren, nationalen Kraft Deutschlands:
Der Front Deutscher Äpfel (FDÄ)


die siffer

hartchorpop seit 1994!

DIE SIFFER

Vor inzwischen 14 Jahren haben die Jungs im Alter von 12 – 15 Jahren entschieden miteinander Lärm zu machen. Wenn man früh genug anfängt an der Rockstarkarriere zu arbeiten, kommt man vielleicht drum rum einen richtigen Beruf erlernen zu müssen. Diese Annahme war jedoch falsch. Im heimischen Städtchen Marbach als lärmende Punker verschrien, im fernen Stuttgart von den Punkern als Popper verachtet, schaffte es die Band immer wieder zwischen allen Stühlen zu landen. Konsequenz daraus war auch, die eigene Musik nicht als „teilweise melodischem Deutschpunk mit zuweilen politischer Aussage und Metal und Liedermacher Einfluss“ zu bezeichnen, sondern dem Kind den Namen hartchorpop zu geben, womit die meisten Leute wiederum nichts anfangen können und den Konzerten fern bleiben. Der Bandname die siffer polarisiert. Die einen nennen ihn „genialen marketingtechnischen Schachzug“ oder schlicht, kurz, prägnant, einfach zu merken, die anderen sprechen von Karrierebremse, Scheißname, rufschädigend usw.

Wie der Name polarisiert die Musik. Schwarz oder Weiß, genial oder grottenschlecht. Selten sagt ein Konzertbesucher hinterher „ja also die siffer fand ich eigentlich so gar nicht so schlecht“. Darin, dass die Band schon sehr lange Lärm macht liegt ihr großes Kapital und wenn man die siffer auf der Bühne sieht, merkt man sofort dass dies einfach ein rundes Ding ist. Scheiß auf hoch talentierte Einzelmusiker. Dies haben sich auch Bands wie ABWÄRTS, DIE KASSIERER, DIE MIMMIS, SUCH A SURGE, NORMAHL, AURORA, ITCHY POOPZKID, THE WOHLSTANDSKINDER, DRITTE WAHL und viele weitere gedacht, denn mit diesen teilten sich die siffer schon mehrmals in freudigem Einklang die Bühne.

DIE SIFFER

Die 3 HARTCHORPOPPER an ihren WERKZEUGEN:
Christoph |Kiko| Neumeyer - Gesang / Gitarre / Bass
Fabian |fab| Friedl - Schlagzeug / Gesang
Wolfram |g.ram| Berner - Bass / Gitarre

Kontakt:
http://www.diesiffer.de
http://www.myspace.com/diesiffer
diesiffer@gmx.de

Aktualisiert am 27.7.2009